Zusammenarbeit mit der Grundschule und Gestaltung der Schulvorbereitung im letzten Kindergartenjahr

Ziel der Zusammenarbeit sollte ein gelungener Übergang des Kindes vom Kindergarten zur Schule sein.

 

Die Schuleingangsphase bezieht sich auf das letzte Jahr im Kindergarten und die ersten beiden Schuljahre. Demzufolge kommt dem letzten Kindergartenjahr eine besondere Bedeutung zu.

 

Die Zusammenarbeit zwischen Grundschule und Kindertagesstätte ist in der Kooperations-vereinbarung verankert, die unter anderem vorsieht:

  • Besuch der Beratungslehrerin im Kindergarten ( Beobachtung und Gespräche sowie gemeinsame Gestaltung von Inhalten der Schulvorbereitung )
  • Durchführung des „Tages der Schulanfänger“ und kleine Veranstaltungen mit den Schülern der Grundschule
  • Entwicklungsgespräche zwischen Lehrerin und Erzieherin

 

GS

 

An einem festgelegten Tag in der Woche findet in unserer Einrichtung im Vormittagsbereich Vorschulunterricht statt. Diesen führt die Erzieherin selbst mit den Kindern durch. Die Erzieherin unserer Vorschulgruppe führt unsere Kinder spielerisch an die englische Sprache heran und setzt diese für alle Schulanfänger im Tageslauf ein.

 

An einem Tag im Monat besuchen die älteren Kinder die Sporthalle unserer Schule in Dohna. Den Fahrdienst deckt hierbei der Bauhof unserer Stadt ab.